Famose Stimmung bei der 12. Mini-WM in Singen

Island ist in der Handball-Szene sicherlich kein unbekanntes Land, denn mehrere Isländer sind bzw. waren in der deutschen Handballbundesliga tätig. Bei der 12. Singener Handball Mini-WM krönte sich Island zum Mini-Weltmeister.

Island, repräsentiert von der Wallgutschule Konstanz, gewann alle Spiele des diesjährigen Handball-Turnieres der Grundschüler des Landkreises Konstanz. Die Schule kooperiert mit der HSG Konstanz und es waren einige Spieler dabei, die bereits im Spielbetrieb eingesetzt wurden.

In der Endspielbegegnung zwischen Island (Wallgutschule Konstanz) und Chile (Waldeckschule 1 Singen) trafen zwei Mannschaften aufeinander, die alle Spiele im Turnierverlauf gewinnen konnten. Der Beginn des Endspiels verlief ausgeglichen, doch mit Fortdauer der Partie setzte sich Island ein wenig ab. Dies hauptsächlich aufgrund der Torhüterleistung und dem Pfostenpech des Gegners. Am Ende stand ein 5:1 auf der Anzeigentafel und der Jubel bei den Gewinnern war groß. Im Spiel um Platz 3 gewann Brasilien (Sonnenrainschule Radolfzell) mit 5:2 gegen Ägypten (GS Mühlhausen-Ehingen). Die Schule aus Mühlhausen-Ehingen hatte ein wenig Pech mit dem Spielplan, denn die Spielerinnen und Spieler mussten zum Ende des Turnieres dreimal hintereinander spielen.

Rund 200 Kindern aus 14 Grundschulen des Landkreises Konstanz ermittelten in 64 Spielen den diesjährigen Sieger. In Anlehnung an den Originalspielplan der Herren-WM 2019 in Deutschland und Dänemark wurden die Finalisten ermittelt, die aus zeitlichen Gründen aus den vier Gruppensiegern bestanden.

Der Einmarsch der Mannschaften lieferte bereits ein wundervolles Bild. Die Mannschaften liefen zu „Ihrer“ Nationalhymne und ausgestattet mit selbstbemalten Flaggen und farbigen T-Shirts in die Münchriedhalle ein. Nach einer kurzen Begrüßung begannen die Vorrundenspiele auf drei Feldern. „Die Kinder haben wie jedes Jahr einen Riesenspaß an diesem Vormittag und allen weiteren diese tolle Sportart spielerisch näher bringen. Ich bin immer auf*s neue begeistert, mit wie viel Leidenschaft, Enthusiasmus und großem Engagement die Kinder bei dem Turnier zur Sache gehen.“, äußerte sich Matthias Knöpfle, Turnierleiter der DJK Singen Handball.

Das Orga-Team bestehend aus dem Friedrich-Wöhler-Gymnasium, der DJK Singen Handball und Jugend trainiert für Olympia organisierte diese Handball Mini-WM bereits zum 12. Mal in der Singener Münchriedhalle. Die Pokale und Urkunden für das Handballturnier wurden von der Bürgermeisterin Ute Seifried sowie vom Vorsitzenden des Singener Sportausschusses Roland Brecht überreicht.

Auch in diesem Jahr sollten die teilnehmenden Schulmannschaften ihr zugelostes Land in Projektarbeiten vorstellen. Es wurden mehrere Projekte abgegeben und stellten die unabhängige Jury wie so oft vor eine schwere Aufgabe. Mit kleinem Vorsprung sicherte sich hier die Teggingerschule 2 Radolfzell vor der GS Mühlhausen-Ehingen und der GHS Sernatingen Bodman-Ludwigshafen 2 den ersten Platz. Die besten drei Projekte erhielten Geldpreise für Ihre Klassenkasse.

Das ORGA-Team bedankt sich sehr herzlich bei der Firma Sport-Müller, Villingen-Schwenningen für ihr finanzielles Engagement, ohne das die Kinder keine T-Shirts bekommen hätten. (mk)

Link zum Pressebericht_Südkurier vom 14.03.2019

ăn dặm kiểu NhậtResponsive WordPress Themenhà cấp 4 nông thônthời trang trẻ emgiày cao gótshop giày nữdownload wordpress pluginsmẫu biệt thự đẹpepichouseáo sơ mi nữhouse beautiful