Hohentwiel-Cup der Damen geht in die Schweiz

Bei der 29. Auflage des Hohentwiel-Cups erreichte die Reserve-Mannschaft des HSC Kreuzlingen verlustpunktfrei den Turniersieg bei den Damen und darf den Wanderpokal mit in den Thurgau nehmen. In vielen engen Spielen bei einem fast ausgeglichen Teilnehmerfeld behielten die Kreuzlingerinnen jeweils die Oberhand und gewannen gleich 4 ihrer 5 Spiele über jeweils 25 Minuten Spielzeit mit 3 Toren oder weniger. Die TG Biberach, lediglich mit der Niederlage gegen den späteren Turniersieger, erspielte sich den zweiten Platz mit einem Torverhältnis von 62:39, vor der Landesliga-Mannschaft des SV Allensbach. Mit jeweils 5:5 Punkten kam der SV Allensbach und der BSV Weinfelden auf die Plätze 3 und 4, spielten gegeneinander in einem spannenden letzten Turnierspiel 12:12 unentschieden so das der BSV Weinfelden aufgrund des etwas schlechteren Torverhältnisses den 4. Platz erreichte. Die Gäste aus dem Württembergischen Nebringen/Reusten konnten mit 2:8 Punkten den 5. Platz vor dem Gastgeber erlangen. Die heimische DJK Singen erreichte den 6. Turnierplatz zwar ohne Punktgewinn, aber ebenso wie alle anderen Teams mit einigen Erkenntnissen für die nun anstehende Saison 2017/2018. Bei 125 Minuten Spielzeit für alle Mannschaften sollte dies gelungen sein.

Wie auch beim Herrenturnier gab es keine größeren Verletzungen oder sonstige Vorkommnisse, so das sich Jörg Zimmermann am Sonntag Abend bei allen Beteiligten für ein tolles Turnier bedanken und zusammen mit Turnierleiter Rolf Knöpfle und Daniel Kech die Siegerehrung vornehmen konnte. Glückwünsche für eine verletzungsfreie Saison, einen erfolgreichen Handball und viel Spaß am Handballsport rundeten dann einen gelungenen Turniertag in der Singener Münchriedhalle ab.

 

Ergebnisse_Hohentwiel-Cup_Damen_2017

Kommentar verfassen

ăn dặm kiểu NhậtResponsive WordPress Themenhà cấp 4 nông thônthời trang trẻ emgiày cao gótshop giày nữdownload wordpress pluginsmẫu biệt thự đẹpepichouseáo sơ mi nữhouse beautiful