Letztes Auswärtsspiel mit Vorentscheidung

Für die Mannschaft um Torhüter Sascha Merk geht es am kommenden Samstag zum Tabellennachbarn SG Gutach/Wolfach. Dies ist für die Hohentwieler der letzte Auswärts-Auftritt in der Saison 2016/2017. Das es als Aufsteiger nicht einfach sein würde die Klasse direkt zu halten, sieht man an der SG Maulburg/Steinen und SG Allensbach/Dettingen, welche beide als Aufsteiger teilweise seit längerem als fixe Absteiger feststehen. Die DJK als letzter Aufsteiger in dieser Saison steckt noch mitten im Abstiegskampf und hat noch einige Möglichkeiten die Liga zu halten.

Der einfachste Weg ohne weitere Rechenspiele wäre die Erreichung von Tabellenplatz 10, welchen die kommenden Gastgeber derzeit inne haben. Mit 4 Pluspunkten Vorsprung der gastgebenden SG bei noch 2 ausstehenden Saisonspielen zwar ein schwieriges, aber eben nicht unmögliches Unterfangen, zählt seit dieser Saison der direkte Vergleich und nicht mehr das Torverhältnis. Das Hinspiel konnte die DJK Singen mit 26:23 für sich entscheiden und würden bei einem Auswärtserfolg in der Realschulsporthalle Wolfach auf 2 Punkte an die Schwarzwälder heranrücken, sowie den direkten Vergleich für sich entscheiden. Es käme dann alles auf das letzte Saisonspiel an (SG Gutach/Wolfach in Oberhausen und DJK Singen zu Hause gegen die HSG Freiburg). „Natürlich schauen wir auf die verschiedenen Tabellen und sind uns der aktuellen Situation bewusst, aber verrückt machen wir uns deshalb nicht. Wir haben schwere 60 Minuten in Wolfach vor uns und werden auf einen Gegner treffen, welcher am Samstag Abend den Klassenerhalt feiern möchte. Die werden bis in Haarspitzen motiviert sein uns zu schlagen, wie Sie das auch schon u.a. gegen Steißlingen, Pfullendorf und Herbolzheim Eindrucksvoll bewiesen hatten“ wird DJK Trainer Jörg Zimmermann zwar alles in die Waagschale werfen was möglich ist, weis aber auch der Stärken des Gastgebers. „Wir werden am Samstag eine deutlich verbesserte Chancenverwertung als zuletzt zeigen und uns über die volle Distanz auf unser eigenes Spiel konzentrieren müssen, wollen wir zu Hause gegen Freiburg eine Woche später noch eine Chance auf den direkten Klassenerhalt haben“ möchte Trainer Zimmermann nicht außer acht lassen, das der TV Brombach auf dem ersten direkten Abstiegsplatz hinter der DJK Singen ebenfalls nur 3 Pluspunkte von der DJK getrennt ist.

Eine weitere Möglichkeit besteht in verschiedenen Konstellationen der BWOL und SBL auch, das der derzeitige Tabellenplatz 11 eine Relegation gegen den 11. der Landesliga Nord mit sich bringt, aber ebenso das der aktuelle Tabellenplatz für einen sicheren Nicht-Abstieg ohne Relegation ausreicht. Um sich eben diesen Rechenspielen zu entledigen wäre der einfachste Weg noch Tabellenplatz 10 zu erreichen, auch wenn dies sportlich der wohl schwierigste, aber nicht unmöglichste in der aktuellen Situation ist. Die Spieler der DJK konnten über Ostern ein paar freie Tage genießen und die ein oder andere Blessur ausheilen, so das es nochmal mit vollem Elan in den Schwarzwald gehen kann. Für das Auswärtsspiel stellt die DJK Singen erneut einen Fanbus zur Verfügung, Anmeldung Direkt bei Trainer Jörg Zimmermann. (jz)

Kommentar verfassen

ăn dặm kiểu NhậtResponsive WordPress Themenhà cấp 4 nông thônthời trang trẻ emgiày cao gótshop giày nữdownload wordpress pluginsmẫu biệt thự đẹpepichouseáo sơ mi nữhouse beautiful