Letztes Saisonspiel – noch einmal zu Hause

An diesem Samstag findet das letzte Heimspiel der 1.Mannschaft statt. Mit einem versöhnlichen Spiel und hoffentlich Pluspunkten auf der Habenseite möchten sich die Spieler von den Trainern Jörg Zimmermann und Markus Steinhäusler bei den Zuschauern nach einer nicht zufriedenstellenden Saison verabschieden. Sicherlich hatten sich die Verantwortlichen mehr von dieser Saison versprochen als am Ende mit dem 8. Tabellenplatz herauskam, aber dies hat verschiedene Ursachen welche es von allen Beteiligten nach der Saison ruhig aber auch intensiv aufzuarbeiten gilt. Das Hinspiel gegen den TV Meßkirch war erst vor einigen Wochen. Hatte der TVM das Spiel im Herbst wegen 2 fehlenden Spielern noch verlegen lassen, trat die DJK dann selbst mit lediglich 8 Spielern Auswärts an und mussten mehr als unglücklich und auch wirklich nicht verdient, Sekunden vor Schluss das 21:20 hinnehmen und ohne Punkte die Heimreise antreten. Wie viele Spieler am Samstag Abend der DJK zur Verfügung stehen ist noch nicht klar, sicher ist aber das von den 3 berufsbedingt Abwesenden vom letzten Spiel in Überlingen, wieder 2 zurück sein werden. Die Liste der verletzten wird sich wohl kaum verändern und hoffentlich beim Pokalspiel unter der Woche nicht noch erweitert werden. Es gilt somit noch einmal in dieser Saison die letzten Kräfte zu mobilisieren und sich für die Hinspielniederlage zu revanchieren. „Natürlich sind wir mit 9 Pluspunkten vor dem letzten Spiel nicht zufrieden, aber intern können wir die Saison schon sehr klar differenziert aufschlüsseln. Wir sind nicht zufrieden mit dem Abschneiden und der Punktzahl und dann hilft es auch nicht wenn man zusätzlich noch 6 Spiele mit 4 Toren oder weniger verliert. Gewinnen wir von diesen 6 Partien noch deren 3 oder 4, wäre das tatsächliche Leistungsvermögen auch in der Tabelle sichtbar – mehr war aber diese Saison mit den Langzeitverletzungen von mehreren Leistungsträgern nicht drin“ resümiert Trainer Jörg Zimmermann schon vor dem letzten Spiel. Der TV Meßkirch geht als Vizemeister als klarer Favorit in das Spiel und wird sich auf die bevorstehenden Relegationsspiele zur Landesliga sicherlich gut vorbereiten wollen. Vor Wochenfrist allerdings verloren die Kreuzstädter überraschend mit 37:32 Auswärts beim TSC Blumberg. Auch für den TVM ist es das letzte Saisonspiel bevor es in der Relegation dann in den kommen Wochen gegen die SG Maulburg/Steinen geht. „Wir wollen nochmal alles aus uns herausholen auch wenn die Jungs teilweise wirklich auf dem Zahnfleisch gehen und wollen gegen die Gäste aus dem Linzgau nochmal 2 Pluspunkte einsammeln. 10 Spielerausfälle und mehr kann auf diesem Niveau eigentlich kein Team verkraften, aber wir werden es versuchen und hoffen auf einen etwas breiteren Kader am Samstag Abend“ so Trainer Markus Steinhäusler. (jz)

Kommentar verfassen

ăn dặm kiểu NhậtResponsive WordPress Themenhà cấp 4 nông thônthời trang trẻ emgiày cao gótshop giày nữdownload wordpress pluginsmẫu biệt thự đẹpepichouseáo sơ mi nữhouse beautiful