Derby in Rielasingen für Herren 1

Die Spieler der ersten Mannschaft aus Singen treffen am Samstag Abend auf viele Bekannte Gesichter. Der TV Rielasingen 1 verlor unter der Woche das Spiel beim TV Ehingen 2 und belegt erstmals in dieser Saison den letzten Tabellenplatz der Bezirksklasse. Zusätzlich zu der aktuell sehr dünnen Personaldecke bei der Mannschaft von Trainer Holger Sczuka aus Rielasingen, ging auch noch Dennis Rauh angeschlagen aus dem Spiel. Bei dieser Personalie gilt es ebenso zu schauen, wie die DJK selbst am Samstag Abend aufgestellt sein wird. Aufgrund des aktuell laufenden Abiturs, privaten Terminen, Verletzungen und einigen Arbeitseinsätzen stehen auch den Hohentwielern viele Spieler nicht zur Verfügung und es gilt bestmöglich zu improvisieren. „An diesem Wochenende kommt terminlich vieles zusammen und wir werden auch nicht vollzählig auftreten können, aber mit Sicherheit hochmotivierte und voll konzentrierte Jungs sehen“ ist sich Jörg Zimmermann sicher.

Die Spieler der DJK Singen müssen sich schnell an die harzfreie Halle gewöhnen, unseren Neuzugang für die kommende Saison Björn Zacharias in den Griff bekommen und sollte Dennis Rauh Einsatzfähig sein, diesem keine zu großen Freiräume auf der Außenposition zu bieten.

Die Tabellenkonstellation ist klar. Es spielt der Tabellenletzte gegen den nach Gegenpunkten Tabellen 3. Aber die letzten Jahre und die Voraussetzungen beider Teams spiegeln den Tabellenplatz nicht wieder. Da am Sonntag Nachmittag das Topspiel ( Meßkirch gegen Mimmenhausen ) stattfindet, könnte die DJK durch einen Sieg beim TV Rielasingen an das Spitzenduo endgültig aufschließen.

Wir, die DJK Singen, freuen uns auf das leider in dieser Art vorerst letzte Derby gegen Rielasingen welche in den letzten Jahren immer für Furore und gute Stimmung sorgte. Dies hat nichts mit möglichen Aufstiegen/Abstiegen zu tun, sondern des Zusammenschlusses der Handballer aus Rielasingen und Gottmadingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.