DJK zu Gast bei heimstarker HSG

An diesem Samstag treten die Spieler von Trainer Jörg Zimmermann bei der heimstarken HSG Freiburg zu ungewohnter Zeit an. Bereits um 17.45 Uhr beginnt die Partie im Breisgau und hier gilt es den Schwung des vergangenen Heimsiegs gegen die SG Gutach/Wolfach mitzunehmen. Besonderes Augenmerk gilt es hierbei auf die Spieler Wiggenhauser, Ganter und Muy zu richten. Allein dieses Trio erzielt im Schnitt etwa 2/3 der Tore der gastgebenden HSG Freiburg. Es wird wieder wichtig sein, sich auf die eigenen Stärken zu besinnen und über eine bewegliche, flexible Abwehrleistung ins Spiel zu kommen und dadurch einfache Tore zu erzielen. So langsam klappt es aber auch im Angriff bei der DJK besser und so konnten zuletzt knapp 28 Tore im Schnitt erzielen werden. Dem gegenüber standen zu beginn der Runde im Schnitt lediglich deren 22 erzielte Treffer. Die HSG Freiburg hat bisher 5 ihrer 6 Heimspiele gewonnen und lediglich gegen den Absteiger aus Oberhausen zu Hause verloren. Zuletzt gab es für die HSG Auswärts eine Niederlage beim ESV Weil am Rhein, bei welchem jedoch ein achtbares Ergebnis erzielt werden konnte. Das letzte Heimspiel der HSG gewannen diese gegen unsere Nachbarn, den TV Ehingen. Die DJK hingegen möchte die ersten Auswärtspunkte holen und sich so weiter an das breite untere Mittelfeld heran arbeiten auch wenn dieses Spiel als klarer Außenseiter angegangen wird. Von Platz 9 bis zum Tabellenletzten aus Maulburg/Steinen, sind es lediglich 2 Minuspunkte, durch eine unterschiedliche Anzahl an Spielen, aber auch 5 Pluspunkte Unterschied. (jz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.