DJK zu Gast beim Aufstiegsfavoriten

Die Herren der DJK Singen spielen am Sonntag Nachmittag beim ESV Weil am Rhein. Bei vielen ehemaligen DJK´lern kommen Erinnerungen an hitzige Duelle gegen die Eisenbahner hervor, als die DJK und der ESV sich in vielen Südbadenliga-Spielen gegenüberstanden und es nicht selten heiß her ging. Die heutigen Mannschaften beider Vereine haben mit diesen Geschichten jedoch nicht mehr viel zu tun und so erwartet die DJK Singen als Aufsteiger in der Landesliga ein Team, welches in dieser Saison den Aufstieg anpeilt. Glänzend gestartet sind die Spieler des ESV mit 3 teils deutlichen Siegen, ehe es am vergangen Wochenende eine deutliche Niederlage gegen Oberhausen gab. Mit 34:21 mussten die Spieler wieder ihre Heimreise mit einer unerwartet hohen Niederlage antreten. Damit der ESV den Anschluß nicht verliert, werden diese versuchen über ihr Tempospiel ( im Schnitt knapp 30 geworfene Tore ) die Punkte gegen die DJK einzufahren. Die Hohentwieler selbst bestreiten bereits ihr 6. Saisonspiel und stehen mit 1:9 derzeit erstmals auf einem Abstiegsplatz. Zum jetzigen Zeitpunkt ist die Tabelle jedoch noch nicht Aussagekräftig. Einige Teams haben erst  3 Partien gespielt, andere bereits deren 5. Dabei wurden wie z.B. vom TuS Steißlingen, 3 von 3 Partien zu Hause absolviert, die DJK Singen hingegen bestreiten am Wochenende das 4. Auswärtsspiel. Die Trauben hängen in Weil bekanntlich recht hoch, gerade für einen Aufsteiger ist die Partie keine leichte Aufgabe. Der TuS Oberhausen hat jedoch vergangenes Wochenende bewiesen das der ESV Weil schlagbar ist, so das die Mannschaft vor Torhüter Sascha Merk auch in diesem Spiel nicht chancenlos ist. Mit den bisher im Schnitt selbstgeworfenen 21 Toren pro Spiel, dürfte aber Auswärts nichts zu holen sein, so das es gilt aus einer aktiven Abwehr heraus deutlich mehr einfache Toreals zuletzt zu erzielen. (JZ)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.