Erster Auswärtssieg der aktuellen Runde

Mit dem ersten Auswärtserfolg in der laufenden Saison konnten die Spieler um den gut aufgelegten Stefan Amann das schwache Spiel in Überlingen fast vergessen machen. Am Dienstag Abend setzte sich die DJK Singen bei der HC DJK Konstanz souverän mit 15:26 Toren durch und kletterte so in der engen Tabelle auf den 4. Tabellenplatz vor. Die ersten Spielminuten waren zerfahren und wenig zielführend. Zwar spielten die Hohentwieler gut, brachten aber den Ball im gegnerischen Tor nicht unter und scheiterten immer wieder am Torhüter der Konstanzer. Nach 8 Minuten gerade einmal 1:1, dann allerdings über ein 2:4 bis zum Pausenstand von 4:9. Ja, es fielen tatsächlich nur 13 Tore in der ersten Hälfte. Die Abwehr stand sicher, kaum Torwürfe wurden zugelassen und wenn, dann war Andi Wieland im Tor zur Stelle. Aus der starken Defensive wurde einfach zu wenig rausgeholt und bei einer Abschlussquote von unter 30% in der ersten Hälfte, verpasste es die DJK einen deutlicheren Vorsprung herauszuspielen.

Das Ziel war klar für die zweite Halbzeit! Früh den Deckel drauf machen und nur nichts anbrennen lassen. Gesagt getan, schnell stand es 5:14 und das Spiel schon früh zu Gunsten von Singen entschieden. Trainer Jörg Zimmermann nutzte die Gelegenheit viel zu wechseln, auszuprobieren und so gestaltete sich ein offeneres Spiel als im ersten Durchgang. Aber auch die zweite Hälfte ging mit 11:17 verdient an die DJK aus Singen und am Ende konnte ein nie gefährdeter Auswärtserfolg verbucht werden. Die Punkte 9 und 10 wurden auf der Habenseite verbucht und jetzt kann das letzte Saisonspiel im Kalenderjahr 2018 kommen. (jz)