Grundschulaktionstag ein riesiger Erfolg für DJK Singen

Grundschulaktionstag in Singen ein voller Erfolg für alle Beteiligten. Von 3 Singener Grundschulen kamen etwa 140 Kinder der zweiten Schulklassen und wurden von 25 Helfern der DJK Singen Abt. Handball durch den Vormittag betreut und begleitet. Aufgrund des großen Ansturms war die Handballabteilung rund um ihren Jugendleiter Erich Merk gefordert, eine Alternative zu finden um diesen Tag durchführen zu können. Nicht wie gewohnt in den Schulen selbst, wurde dieser Grundschulaktionstag in der Münchriedhalle Singen gemeinsam durchgeführt. Hier gilt vor allem Philipp Stoller, Lehrer des Friedrich-Wöhler-Gymnasiums, ein großes Dankeschön welcher auf Nachfrage den Sportunterricht an diesem Tag anderweitig organisierte und so der DJK die Halle freiräumte.

Pünktlich um 09.00 Uhr waren dann die Zweitklässler der Schiller/-Beethoven/-und Hardtschule umgezogen in der Halle und verteilten sich auf die 13 vorbereiteten Stationen. Prellen, Werfen, Passen, Zielwerfen, Springen, Dribbeln, Schieben u.v.m. – für alle Kinder war etwas dabei und die Neugierde auf die nächste Übung war deutlich zu sehen. Die Begleitpersonen der Schulen wie auch die Helfer der DJK Singen waren begeistert und konnten zufrieden um 13.00 Uhr die Veranstaltung beenden. „Spielend Handball lernen“ heißt es u.a. im Konzept des Südbadischen Handballverbands zu dieser Aktion, was auch Eindrucksvoll von allen Beteiligten, allen voran den Grundschülern, gezeigt wurde. „Handball kann so, mit Spaß zu den Schulen und somit direkt zu den Schülern gebracht werden“ war eine Lehrerin von der Aktion sichtlich begeistert. Dem anschließend bietet die DJK Singen Abt. Handball Grundschülern eine Schnupper-Mitgliedschaft für 6 Monate an, welche im Bedarfsfall bis zu 1 Jahr verlängert werden kann.

Morgens um 09.00 Uhr mit einigen einleitenden Sätzen, verabschiedete Erich Merk um 13.00 Uhr alle Schüler und SchüIerinnen, die Begleitpersonen der Schulen und Helfer DJK mit einem gemeinsamen Foto und allumfassend lobenden Worten.

 

Alle Schulkinder wurden mit einheitlichen T-Shirts der Thüga Energie Singen ausgestattet und erhielten die vom Verband zur Verfügung gestellten Buttons, verschiedene Informationen, eine persönliche Urkunde sowie das Spieleabzeichen für Kinder der AOK Baden-Württemberg.

„Ich bin begeistert wie gut das alles klappte und freue mich, dass wir so viele Helfer der DJK Singen finden konnten um diesen Tag erfolgreich durchführen zu können. Mit dieser Anzahl an Kindern hatten wir bei der ersten Planung nicht gerechnet, umso schöner ist es doch zu sehen wenn es allen Kindern Spaß gemacht hat, wir als Verein solch eine Aktion auch in dieser Größenordnung erfolgreich durchführen können und dies mit Unterstützung der Thüga Energie Singen sogar noch unterstützt wurde“ freute sich Erich Merk im anschließenden Pressegespräch über den gelungenen Vormittag in der Münchriedhalle Singen. Auch Herr Mohr, Geschäftsführer der Thüga Energie Singen war mit Frau Heizmann vom Marketing vor Ort, ebenso wie Bernd Walz vom Amt für Schule, Sport und Bäder der Stadtverwaltung Singen. Alle anwesenden waren freudig überrascht über das rege Treiben der insgesamt etwa 150 Personen in der Halle bis die Kinder mit den Schulbussen wieder zurück zu ihren Grundschulen befördert wurden.

Weitere Bilder können Sie in unserer Galerie auf der Homepage betrachten. (jz)

 

So sieht es die Presse:

Wochenblatt, Ausgabe Singen v. 26.10.2016

Südkurier, Ausgabe v. 26.10.2016

Südkurier, Ausgabe v. 27.10.2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.