H1 mit leistungsgerechtem Unentschieden

Losgelegt wie die Feuerwehr, schnell früh und hoch in Führung gegangen und diese auch nicht mehr aus der Hand gegeben. Im Gegenteil, immer weiter ausgebaut von 8:5 über 13:8, teilweise in einen Rausch gespielt bis zum Pausentee von 19:12. Die erste Hälfte klar dominiert, mit hohem Tempo und zielstrebigen Angriffsaktionen. Eine zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung, auch in dieser Höhe.

Die zweite Hälfte begann fahrig und nur selten konnte die DJK vollzählig auf der Platte stehen. Alleine 7 Zeitstrafen für die DJK und 4 Zeistrafen für die Gäste in der zweiten Hälfte ließen das Spiel, in Kombination mit einem unkonzentrierteren Abschlussverhalten, kippen und zum Spielende die Gäste 2 mal in Führung gehen. Dem 28:29 in Minute 58.36, folgte der Ausgleich 25 Sekunden später zum 29:29 bei zur allen offensiver Deckung der dann führenden Gäste und noch 59 Sekunden auf der Uhr. Hiervon benötigte die Gäste etwa die Hälfte der Spielzeit um das 29:30 zu erzielen. Die erneut offensive Deckung der Gäste brachte dann einen weiteren Torabschluss der 5 Sekunden vor Spielende zum 30:30 Ausgleich für die DJK führte.

Weiter gehts gleich an diesem FREITAG, um 20.15 Uhr zu Hause in der Münchriedhalle gegen den stark abstiegsgefährdeten TV Überlingen, ein Gegner der traditionell die DJK vor große Schwierigkeiten stellt. Auch im Hinspiel gelang zwar ein Sieg, dieser jedoch nach schwieriger, eigener Leistung mit 32:34 zu Gunsten der DJK. (jz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.