H1 mit Sieg – Harzfreie Auswärtshürde schadlos überstanden!

Es dauerte einige Zeit, bis unter der Dusche entspannt über diesen wichtigen Sieg gelacht werden konnte. Sicher half hier aber auch die nochmalige Ansprache vom Trainer unmittelbar nach Abpfiff. Schon aus diesem unterhaltsamen Resümee im Mannschaftskreis heraus gingen die Akteure schmunzelnd und auch ein Stück weit erleichtert Richtung Kabine.

Was war geschehen?

Einmal mehr zeigte sich, wie unberechenbar nicht Auswärtsspiele an sich sondern vielmehr abstrakte Rahmenbedingungen im Handball ein sonst wohl deutlicheres Kräfteverhältnis plötzlich ins Wanken bringen können.

Auf einen einen ausgedehnten Spielfilm als Spielbericht wird heute bewusst verzichtet.

Schlussendlich gehen sowohl das 10:12 zur Halbzeit als auch der Endstand mit 4 Toren Differenz mehr als in Ordnung.

Wem attestiert man hier nun die beste Leistung am heutigen Abend? Allen voran sicher Torhüter Guido auf RiGo Seiten der einen unglaublichen Abend erwischte. Dem versuchte Bernd Zimmermann phasenweise in Nichts nach zu stehen. 60 Minuten zog dieser noch immer mit Oberschenkelproblemen angeschlagen durch. Andi Wieland, welcher in der Vorwoche noch bravurös hielt, saß ebenfalls gehandicapt mit lädiertem Knie zumindest unterstützend auf der Bank. „Einer von Euch hält immer. Klasse Jungs!“, freute sich hierüber auch Markus Steinhäusler.

Sven Lehmann löste seine Aufgabe an diesem Abend gut und bewies Übersicht. Sämtliche Neu DJKler waren hoch motiviert, engagiert und trotzten der schwierigen Situation, gegen den Ex-Verein anzutreten. Einzig Partenheimer blieb gar Fehlwurffrei.

Alle weiteren Akteure dürfen sich trotz guter Moral aber mangels Abschlusskonsequenz wohl auf gewaltige Wurfserien unter der Woche einstellen.

Ansonsten gilt das größte Lob dem Schiedsrichtergespann MAIER / PARLAK vom TV Ehingen, die diesen Handball -Abend souverän und mit aller Ruhe leiteten.

Schnell abschütteln ist nicht angesagt, denn am Ende war es erstens ein Sieg und zweitens stehen 2 spielfreie Wochenenden an. Die Erkenntnis auch solche Matches nach Hause zu fahren ist zudem eine wichtige für die neu formierte Truppe.

Heute siegte der Teamgeist über die Umstände.

An allem anderen kann man wachsen und arbeiten. (bz)

  • Nächstes Spie Auswärts am 09.11.2019 um 19:00 Uhr
  • in Überlingen am See / TV Überlingen – DJK Singen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.