H2 schlägt sich in Pfullendorf selbst

Am Samstag, den 19.10.2019 trat die Reserve der DJK Herren ihr zweites Auswärtsspiel in Pfullendorf an. In dem Spiel stand Wiedergutmachung für die Niederlage gegen Ehingen an. Es galt die Anweisungen von Trainer Korhummel umzusetzen und die Trefferquote deutlich zu verbessern sowie in manchen Spielsituationen cleverer zu agieren und den Ball nicht leichtfertig herzuschenken.

In der Anfangsphase des Spiels trat jedoch das komplette Gegenteil ein. Angriffe wurden überhastet abgeschlossen, freie Torwürfe nicht verwandelt und Abstimmungsfehler in der Abwehr führten immer wieder zu einfachen Toren der gegnerischen Mannschaft aus Pfullendorf. In der 15. Spielminute zog Trainer Korhummel dann schließlich die Handbremse und nahm eine Auszeit. Nach der Auszeit konnten die Jungs die Anweisungen dann besser umsetzen und durch eine geschlossene Mannschaftsleistung in der Abwehr sogar mit einer Führung von 11:12 in die Halbzeit gehen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte sich die Reserve der DJK Herren dann durch drei aufeinanderfolgende 7-Meter Treffer von Holger Schneider mit einem 4 Tore Vorsprung absetzen. Jedoch schmolz der Vorsprung durch zu viele Fehlwürfe, ehe der TV Pfullendorf in der 50. Minute wieder ausgleichen konnte. In den letzten 10 Minuten des Spiels war es ein offener Schlagabtausch beider Mannschaften, den der TV Pfullendorf dann schließlich mit 25:24 Toren für sich entscheiden konnte.

Die Enttäuschung über den Ausgang des Spiels war jedem anzusehen. Und – obwohl ein regulärer Treffer der DJK Jungs in der Schlussphase nicht gewertet wurde – hat sich die 2. Mannschaft der DJK am heutigen Tag mit einer Trefferquote von unter 40% selbst geschlagen. Für die kommenden Spiele muss der Fokus eindeutig auf der Chancenverwertung liegen, wenn man in dieser Liga bestehen will. (pk)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.