Heimsieg für DJK Damen

Die erste Heimbegegnung begann äußerst munter. Innerhalb der ersten 10 Minuten fielen bereits 13 Treffer und die DJK lag leicht mit 7:6 in Führung. Vor allem die Gäste spielten erfrischend drauf los und ihnen war überhaupt nicht anzumerken, dass sie am Vortag bereits ein Spiel bestritten hatten. Die Gastgeberinnen kamen eher schleppend ins Spiel. Im Angriff wurden zwar teilweise schöne Tore erzielt, aber mit der Abwehrleistung war der Trainer dann doch nicht einverstanden. Man ließ den Gästen im Angriff einfach zu viel Platz und ließ sie darüberhinaus auch noch ungehindert aufs Tor werfen. Die Umstellung auf eine 5:1-Deckung brachte zwar immerhin eine deutliche 15:10 Pausenführung, aber Zufriedenheit kehrte auf der Singener Bank deswegen nicht ein. Die zweite Hälfte begann wesentlich schleppender als die erste, doch die Hohentwielerinnen setzten sich nun Schritt für Schritt ab. Die Gäste aus Engen erzielten von der 39. bis zur 54. Minute kein Tor mehr, aber der DJK-Angriff konnte diese Schwächeperiode nicht klar genug ausnutzen und vergab seinerseits zu viele deutliche Torgelegenheiten.
Am Ende stand ein deutlicher 26:17 an der Anzeigetafel, aber es blieb die Erkenntnis, dass noch viel Aufbauarbeit in den nächsten Wochen zu leisten ist.
Beim nächsten Auswärtsspiel in Allensbach muss die DJK vor allem in der Abwehr eine bessere Leistung abrufen, damit die Punkte an den Hohentwiel geholt werden können. (mk)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.