Herren I mit Derby zum Rückrundenauftakt

Gleich zum Start in die Rückrunde kommt es zu einem Derby. Die DJK Singen begrüßt die 2.Mannschaft des TuS Steißlingen, den letztjährigen Meister der Landesliga Süd, in der Münchriedhalle. Am 1.Spieltag der laufenden Runde traten die Spieler der DJK in Steißlingen an und fanden nur schwer in das Spiel. Je länger das Spiel jedoch dauerte, desto enger wurde die Begegnung und ein Auswärtssieg war druchaus möglich. Die letzte Spielminute stellte dann aber eine, gerade im Abwehrverbund, überragend gespielte zweite Hälfte völlig auf den Kopf und in der letzten Sekunde gewann der TuS Steißlingen II den Saisonauftakt denkbar knapp mit 19:18.

Eine überlegene Saison, wie die vorhergehende spielt die Südbadenliga-Reserve mit Trainer Sascha Spoo aus Steißlingen in dieser Saison jedoch nicht, steht nach dem Heimsieg vergangene Woche gegen Ringsheim aber mit 15:13 Punkten im sicheren Mittelfeld. Starke Schwankungen in den Ergebnissen mit deutlichen Niederlagen in Gutach (38:27) oder Ringsheim (33:16) stehen auch positive Ergebnisse wie ein Heimsieg gegen Freiburg auf dem Konto der Gäste. Es ist davon auszugehen das der TuS Steißlingen mit bestmöglicher Aufstellung versuchen wird das Derby in der Münchriedhalle zu gewinnen, kann sich das Team von Sascha Spoo auch die letzten Gedanken des Abstiegskampfs dadurch entledigen.

Die DJK konnte mit einem positiven Jahresabschluss gegen direkte Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt ( 2 Siege im Dezember gegen Gutach und Allensbach ) wichtige Punkte einfahren und hält sich weiterhin die Chance, das gesteckte Saisonziel Klassenerhalt, zu erreichen. Lediglich 2 Punkte hinter einem Nicht-Abstiegsplatz befindet sich das Team von Trainer Jörg Zimmermann derzeit und versucht in der Rückrunde mit insgesamt 7 Heimspielen in 13 Wochen die notwendigen Punkte zu holen. Das die Mannschaft es kann, hat sie mehrfach bewiesen. Es gilt nun, sich den Lohn für die harte Trainingsarbeit, abzuholen. „Der Klassenerhalt wird nicht in diesem Derby entschieden, wir haben 13 Spiele Zeit uns die notwendigen Punkte zu holen. Natürlich wollen wir das Derby gewinnen, uns für die unglückliche Niederlage im Hinspiel revanchieren und dadurch gut in die Rückrunde starten, aber wir haben auch am 05.02. in Brombach und am 11.02. zu Hause gegen Maulburg/Steinen wichtige Spiele vor uns welches es zu gewinnen gilt“ freut sich Trainer Jörg Zimmermann auf den nun beginnenden Spielrhythmus und hoffentlich vielen Zuschauern bei den Heimspielen. Das nächste Derby am 27.01.2017 um 20.30 Uhr wird dabei ebenfalls wichtig, kommt hier mit dem TV Pfullendorf der aktuell nach Gegenpunkten Tabellen-Zweite in die Münchriedhalle. Die Guggenmusik Hontes-Drudä-Geitscher werden hier für die DJK unterstützend tätig sein.

„Wir werden versuchen, unser eigenes Spiel zu spielen und die Gäste aus Steißlingen versuchen nicht zur Entfaltung kommen zu lassen“ weis Trainer Jörg Zimmermann noch nicht, mit welchem Rückraum der TuS auflaufen wird. Die Variabilität der Gäste in ihren Aufstellungen macht es schwer sich auf den Gegner vorzubereiten. Besinnt sich die DJK auf ihr eigenes Spiel, kann zusätzlich an die gute Chancenverwertung der Heimspiele im Dezember anknüpfen und die eigene Fehlerquote gering halten, ist auch in diesem Derby für die DKJ alles möglich. (jz)

Freitag, 20.01.2017 – 20.30 Uhr Münchriedhalle Singen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.