MV 2016 – Aufbruchstimmung weiterhin intakt

Sehr gut besuchte Mitgliederversammlung der DJK Singen Handball
Der Abteilungsleiter der DJK Singen Handball, Peter Leonhardt, begrüßte am Mittwoch Abend viele Mitglieder zur Mitgliederversammlung. Der Nebensaal im Holzinger´s Pavillon, die Versammlung fand dort zum ersten Mal statt, war mit rund 60 Mitgliedern sehr gut besucht und bis auf den letzten Platz gefüllt.
Nach den einleitenden Worten des Abteilungsleiters Peter Leonhardt und seinem Bericht, folgte der Bericht des Geschäftsführers Rolf Knöpfle, der wie immer den auslag und unter anderem die Ergebnisse aller Mannschaften der DJK Singen und der JSG Hegau, sowie die umfangreichen Abteilungstätigkeiten des vergangenen Jahres beinhaltete. Der ausführliche Kassenbericht von Kassierer Matthias Knöpfle war der nächste Punkt auf der Tagesordnung. Die Zahlen waren überaus positiv und stimmte die Mitgliederversammlung weiter zuversichtlich. Die Kassenprüfer konnten dem Kassier eine vorbindliche Kassenführung bescheinigen.
Die Berichte von Daniel Kech über die abgelaufenen Tätigkeiten im Bereich Marketing und Sponsoring sowie dem weiteren Vorgehen zur Gewinnung und Erhaltung von Partnern des Singener Handballs wie auch der kurze Vortrag von Hans-Peter Kientz über das neugegründete Event-Team zur Durchführung und Organisation kommender Events wurde mit viel Interesse verfolgt.
Anschließend verschaffte Jörg Zimmermann den Zuhörern einen Rückblick über die letzte Saison und die sportliche Entwicklung der Herren 1. Der Ausblick auf die kommende Landesligasaison, die die DJK Singen als Aufsteiger in Angriff nehmen darf, war selbstverständlich ein wichtiger Punkt für die Mitglieder im vollbesetzten Raum. Er erläuterte die Chancen für die DJK Singen in der kommenden Saison, bat aber auch um Geduld aller Beteiligten, da es durchaus zu Rückschlägen kommen kann. Bernd Zimmermann erläuterte dann die aktuellen Veränderung im Kader und das zukünftige Zusammenspiel zwischen jungen Talenten aus der Umgebung und den Jugendlichen aus der eigenen Jugend. Exemplarisch hierfür wurde Timo Schmidt der Versammlung vorgestellt, der den sportlich positiven Weg der DJK Singen mitgehen wird. Der neue Sportliche Leiter Jugend, Erich Merk gab einen kurzen Einblick über seine neue Tätigkeiten bei der DJK Singen und knüpfte direkt an die Worte von Bernd Zimmermann an.
Die Ehrungen für die Vereinstreue wurden vom Vorstand der DJK Singen, Daniel Lehmann, vorgenommen.
Es war nicht verwunderlich, dass sowohl der Vorsitzende des Singener Sportausschusses Roland Brecht, welcher die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft vornahm, als auch der Leiter des Sportamts der Stadt Singen, Bernd Walz, lobende Worte für die Entwicklung der Handballer in den vergangenen 12 Monaten und die Wichtigkeit des Handballsports für die Stadt Singen, fand. DJK-Präses, Konrad Diesch, zeigte mit seinen Worten auf, wie wichtig das Gemeinschaftserlebnis im Verein ist.
Peter Leonhardt schloss nach rund 90 Minuten die kurzweilige Versammlung in den neuen Räumlichkeiten, die den Aufbruch und die positive Stimmung bei den Handballern wiederspiegelte. (JZ)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.