Nach dem Spiel ist vor dem Spiel

Am Samstag ist es soweit. Innerhalb von dann 7 Tagen spielt die Mannschaft der Trainer Steinhäusler/Zimmermann um 18.00 Uhr in Salem gegen den Landesliga-Absteiger HSG Mimmenhausen/Mühlhofen. Nach dem deutlichen Auftaktsieg am letzten Samstag mit 29:18 gegen die HCDJK Konstanz und dem ebenfalls sehr deutlichen Sieg gegen den TV Meßkirch im Pokal mit 26:16 wartet nun also die Truppe vom Schlosssee auf die Hohentwieler. In den beiden Spielen in dieser Woche waren schon deutliche Fortschritte zu sehen und die Entwicklung im Abwehrverbund ist positiv. Ebenso klappt das Zusammenspiel in den verschiedenen Konstellationen immer besser, wenn auch in allen 3 Pflichtspielen in dieser Saison das Hauptproblem weiterhin bei der eigenen Chancenverwertung liegt. „Für den hohen Kraftaufwand den wir betreiben belohnen wir uns im Angriff noch deutlich zu wenig“ möchte Trainer Steinhäusler hier in den kommenden Wochen aber auch schon im Spiel in Salem am Samstag eine Steigerung sehen. Zeit daran zu arbeiten ist aber erst in der Folgewoche wenn dann eine Woche Spielpause ansteht. Die Gastgeber mussten in der vergangenen Saison den schweren Gang in die Bezirksklasse antreten, nachdem vor wenigen Jahren sogar noch Südbadenliga gespielt werden konnte. Der Saisonstart am letzten Sonntag wurde dann ebenfalls nicht erfolgreich bestritten, umso mehr wird die HSG Mimmenh./Mühlh. darauf brennen den ersten Saisonsieg zu Hause einzufahren um einen Fehlstart zu vermeiden. Wir dürfen gespannt sein ob die DJK auch das dritte Spiel der „englischen Woche“ erfolgreichen bestreiten wird. (jz)