SG-RieGo – DJK Singen H2

  • von

Am späten Sonntag-Abend startete die Reserve der DJK Herren in ihr erstes Spiel nach der Pause. Es galt zu beweisen, dass man sich gut auf die neue Liga vorbereitet hatte und auch in der höheren Spielklasse mithalten kann.

Dank einer vollbesetzten Bank konnte man sich auf ein hohes Tempo einstellen, was in Anbetracht des jungen – durch einige Spieler der 1. Manschaft gestärkten – SG Kaders, der ein ums andere Mal die erste Welle gelaufen ist, auch wichtig war. Die ersten Minuten des Spiels verliefen recht ausgeglichen, bis sich Rielasingen-Gottmadingen ab der 8. Minute eine vier Tore Führung herausspielen konnte. Unsicherheiten im Angriff und eine etwas zu inkonsequente Abwehr waren hier der Auslöser. Das Harzverbot in der Talwiesenhalle trug sein Übriges dazu bei. Trainer Markus Korhummel nahm in der 15. Minute dann eine Auszeit. Diese brachte auch gleich die gewünschte Wirkung. Über den Kampf in der Abwehr konnte man die SG zu Fehlern zwingen und so Zähler um Zähler den Rückstand aufholen. Auch im Abschluss stellte sich mehr Sicherheit ein. In die Halbzeit konnte man dann – motiviert für mehr – mit einem 15:15 Unentschieden gehen.

Der Start in die zweite Halbzeit verlief dann auch gleich deutlich sicherer. Man konnte abermals über eine stabile Abwehr die SG zu Fehlern treiben und so die Aufholjagd aus der ersten Halbzeit in eine sechs Tore Führung in der 47. Minute verwandeln. Leider stellte sich ab hier wieder eine gewisse Nervosität im Angriff ein, welche zu verfrühten Abschlüssen und Fehlpässen im Angriff führten. Rielasingen-Gottmadingen konnte so nochmals bis auf zwei Tore herankommen. Dank eines dann ebenfalls nervös werdenden SG Angriffs und einem immer stärker haltenden Eduard Hermann, wurde der erste Sieg im ersten Spiel aber nicht mehr gefährdet. Mit einem 25:27 für die DJK konnte man sich über die ersten Zähler auf dem Punktekonto freuen. Der Torwart der Gastgeber erhielt mit dem Abpfiff noch eine Disqualifikation, da er seinem Ärger über die Niederlage, gegenüber der sehr souveränen Schiedsrichterin etwas zu viel Raum verschaffte. Am 12.10. trifft man im ersten Heimspiel der Saison auf den ebenfalls aufgestiegenen TV Ehingen 3. Es verspricht ein ebenfalls sehr spannendes Spiel zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.