Ungefährdeter Auswärtssieg gegen kämpfende Gastgeber

HC DJK Konstanz I – DJK Singen I   24:31 (10:13)

Gegen einen deutlich verbesserten Gegner aus Konstanz tat sich die DJK gerade in den Anfangsminuten sichtlich schwer. Nur durch Einzelaktionen konnte nach dem 0:1 mit dem 3:4 durch Björn Zacharias eine Führung erspielt werden, welche bis zum Ende des Spiel Bestand haben sollte. 5 Tore in Folge waren dann schon eine kleine Vorentscheidung zu Gunsten der DJK als Alexander Leicher in der 16. Spielminute zum 3:8 treffen konnte. Die Abwehr stand die ersten 20 Minuten sattelfest und lies, wie auch die konsequente Angriffsleistung in den letzten 10 Minuten der ersten Hälfte, deutlich nach. Die Gastgeber konnten bis zum Pausenpfiff noch auf 10:13 verkürzen.

Am Sonntag Abend Auswärts anzutreten ist von niemanden wirklich gewünscht, so das die Devise klar war nicht auch noch ein enges Spiel zu bekommen und frühzeitig für eine Entscheidung zu sorgen. Das souverän und unaufgeregte Schiedsrichter-Gespann Kaiser/Knura hatten das Spiel in jeder Minute unter Kontrolle, weshalb nie Hektik aufkam. Die 3 Treffer in Folge rund um die 40. Spielminute von 14:18 auf 14:21 waren dann die Vorentscheidung welche frühzeitig gewünscht war und so konnten alle Spieler eingesetzt werden ohne das einer der aktiven konditionell ans Limit gehen musste. Alle Feldspieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen und Pierre Dietrich konnte seinen ersten Aktiven-Kurz-Einsatz im Tor mit seinen frischen 17 Jahren feiern. Am Ende ein 24:31 für die DJK, welche nun mit 10:4 Punkten in der Platzierungsrunde auf Platz 2 stehen. Am kommenden Samstag geht es erneut Auswärts weiter, dann wartet der TV Überlingen auf die Hohentwieler. (jz)