Was ist möglich gegen den TVM ?

Gleich im ersten Saisonspiel geht es gegen einen Landesliga-Absteiger. Zu Gast ist Meßkirch über die im Sommer kaum etwas zu lesen oder hören war. Aus den vielen Begegnungen zuvor weiß man aber, das Meßkirch meist robust spielt und die Spiele immer Eng waren. Beim ersten Saisonspiel wird bei beiden Teams noch nicht alles klappen, das ist normal deshalb ist eine gute Grundlagenausdauer und Spritzigkeit, gepaart mit einem breiten Kader notwendig. Dies hat die DJK in der Mitte Juni beginnenden Vorbereitung gelegt und durch die neuen Spieler den dünnen Kader der Vorsaison erweitert. „Wir haben auf fast allen Positionen einen tollen Konkurrenzkampf der auch immer ein gutes Training zulässt“ hoffen die beiden Trainer das Team gut im Sommer vorbereitet zu haben. Die DJK will natürlich, wie jedes andere Team auch, das erste Spiel siegreich gestalten und gut in die Saison starten. Das Auftaktprogramm der DJK mit Meßkirch, Ehingen 2 und Pfullendorf hat es in sich. Die Mannschaft ist sofort gefordert in der Saison und kann selbst die Richtung für die Zeit bis Weihnachten vorgeben. Starke Vorbereitungsspiele u.a. gegen Ehingen 1, HSG Frid./Mühlh. 2 oder TG Schwenningen und ein guter Hohentwiel-Cup zeigten schon was möglich sein kann. (jz)

Jörg Zimmermann DJK Singen e.V. Abt. Handballstv. Abteilungsleiter