11. SINGENER MINI-WM im HALLENHANDBALL ein großer Erfolg
      21. Februar 2018 – Münchriedsporthalle Singen

Mazedonien kürt sich zum Handball Mini-Weltmeister 2018

Die deutschen Handballer hatten bei der diesjährigen Handball-EM in Kroatien bereits die Erfahrung gemacht, dass Mazedonien wieder auf dem Weg zu einer Handball-Macht sein kann. Bei der 11. Singener Handball Mini-WM heimste auf jeden Fall Mazedonien schon mal den ersten Titel ein.

Mazedonien, repräsentiert von der Hebelschule Gottmadingen, gewann dieses Jahr in sehr souveräner Art und Weise das Handball-Turnier der Grundschüler des Landkreises Konstanz. Begleitet wurde das Team unter anderem vom ehemaligen Regionalligaspieler der HSG Singen-Gottmadingen, Michael Binder. Die Mannschaft wurde bei Ihren Spielen kaum ernsthaft gefordert und gewann jedes seiner Spiele mit mindestens sechs Toren Unterschied.

In der Endspielbegegnung zwischen Mazedonien (Hebelschule Gottmadingen) und Schweden (GS Dettingen) trafen zwei Mannschaften aufeinander, die alle Spiele im Turnierverlauf gewinnen konnten. Der Beginn des Endspiels verlief ausgeglichen, doch mit Fortdauer der Partie setzte sich Mazedonien ab und gewann souverän mit 16:6 das Endspiel und damit das Turnier. Im Spiel um Platz 3 gewann Weißrussand (Teggingerschule Radolfzell) mit 9:4 gegen Japan (Schillerschule Singen), das von Erich Merk und Jörg Eisele betreut wurde. „Wir waren mit der Schillerschule zum ersten Mal mit zwei Mannschaften dabei und freuen uns, wenn die Kooperation weiterhin Früchte trägt“, so Erich Merk.

Rund 200 Kindern aus 16 Grundschulen des Landkreises Konstanz ermittelten in 64 Spielen den diesjährigen Sieger. In Anlehnung an den Originalspielplan der Herren-WM 2017 wurden die Finalisten ermittelt, die aus zeitlichen Gründen aus den vier Gruppensiegern bestanden. „Wir mussten leider noch zwei Mannschaften absagen, da wir nur 24 Startplätze zur Verfügung stellen können. Das spricht für diese Veranstaltung.“, bemerkte das Organisationsteam mit einem lachenden und weinenden Auge.

Der Einmarsch der Mannschaften lieferte bereits ein wundervolles Bild. Die Mannschaften liefen zu „Ihrer“ Nationalhymne und ausgestattet mit selbstbemalten Flaggen und farbigen T-Shirts in die Münchriedhalle ein. Nach einer kurzen Begrüßung begannen die Vorrundenspiele auf drei Feldern. „Die Kinder haben einen Riesenspaß an diesem Vormittag und wir können so den schon in Vereinen spielenden Kindern etwas Besonderes bieten und allen weiteren diese tolle Sportart spielerisch näher bringen. Ich bin immer auf*s neue begeistert, mit wie viel Leidenschaft, Enthusiasmus und großem Engagement die Kinder bei dem Turnier zur Sache gehen. Es wäre wünschenswert, wenn diese Veranstaltung in weiteren Städten in Südbaden durchgeführt würde – zum Wohle unseres Handballsports“, äußerte sich Matthias Knöpfle, Turnierleiter der DJK Singen Handball.

Das Orga-Team bestehend aus dem Friedrich-Wöhler-Gymnasium, der DJK Singen Handball und Jugend trainiert für Olympia organisierte diese Handball Mini-WM bereits zum 11. Mal in der Singener Münchriedhalle. Die Pokale und Urkunden für das Handballturnier wurden vom Oberbürgermeister Bernd Häusler und vom Vorsitzenden des Singener Sportausschusses Roland Brecht überreicht.

Wie jedes Jahr sollten die teilnehmenden Schulmannschaften ihr zugelostes Land in Projektarbeiten vorstellen. Es wurden mehrere Projekte abgegeben und stellten die Jury wie so oft vor eine schwere Aufgabe. Mit kleinem Vorsprung sicherte sich hier die Teggingerschule 2 Radolfzell vor der GHS Sernatingen Bodman-Ludwigshafen 2 und der GHS Sernatingen Bodman-Ludwigshafen 1 den ersten Platz. Die besten drei Projekte erhielten Geldpreise für Ihre Klassenkasse, gestiftet durch die DJK Singen.

Das ORGA-Team bedankt sich sehr herzlich bei der Firma Sport-Müller, Villingen-Schwenningen für ihr finanzielles Engagement, ohne das die Kinder keine T-Shirts bekommen hätten.

Presseartikel des Südkurier_Ausgabe Singen v. 22.02.2018

Eine Kooperation des Friedrich-Wöhler-Gymnasiums Singen mit Jugend Trainiert Für Olympia
und der DJK Singen Abt. Handball.

WIR FREUEN UNS DIESE VERANSTALTUNG AUCH IM JAHR 2019 ERNEUT DURCHFÜHREN ZU KÖNNEN! Termin folgt ….

 

Philipp Stoller
Kaiserpfalzstr. 56
78351 Bodman-Ludwigshafen
Tel: 07773/9386018
Mobil: 0179/1189018
E-Mail : philipp.stoller@fwg-singen.de
 

oder

Friedrich-Wöhler-Gymnasium
Tel: 07731 / 87320
Fax: 07731 / 873220

 

Anmeldebogen 2018

Turnierausschreibung 2018

Hier finden Sie Ergebnisse der letzten Jahre!

Ergebnisse 2017

Hier finden Sie die Ergebnisse der 10. Handball Mini-WM 2017!

Ergebnisse_Mini-WM_2017

Ergebnisse 2018

Hier finden Sie die Ergebnisse der 11. Handball Mini-WM 2018!

Ranglisten_Mini-WM_2018

Ergebnisse_Mini-WM_2018

Allgemeine Informationen zur Handball Mini-WM!

Allgemeine Bestimmungen

Spielberechtigung: Jahrgänge 2006 und jünger
Spielfeld: 13 x 20 Meter
Spielfeldlinien: Torraumlinie als Linie (6m zum Tor – aus Vereinfachungsgründen anstelle eines Kreises)
Tore: Hallenhandball-Tore
Ball: Handball Größe 0
Spielerzahl: 4 Feldspieler, 1 Torwart,
Auswechselspieler beliebig
Spielzeit: 10 Minuten ohne Seitenwechsel
Spielverhalten: Es soll mit offensiver Abwehr gespielt werden, Prellen ist erlaubt, eine Einzel- Manndeckung ist nicht erlaubt!

Konzeption: 4+1 - Modus

Screen Shot 2016-01-11 at 11.28.12

Spielort

Die HB-Grundschul-Mini-WM wird am Mittwoch, den 21. Februar 2018
von ca. 08.30 Uhr bis ca.14.00 Uhr in der Singener Münchried-Sporthalle durchgeführt.

Hier stehen drei parallele Spielfelder sowie eine Gymnastikhalle zur Verfügung.

Die Gymnastikhalle bietet Platz für eine beaufsichtigte Bewegungs-landschaft, in der die Kinder während der Spielpausen ihren Bewegungsbedürfnissen nachkommen können.

Die Sporthalle bietet alle weiteren Voraussetzungen wie Parkplätze, Umkleideräume und Duschen, Zuschauertribüne und eine gastronomische Versorgung.

Turnier / Spielmodus

Der Spielmodus orientiert sich am Spielplan der „großen“ Handball-WM 2017 in Frankreich.

Es werden 4 Gruppen á 6 Mannschaften gebildet, die in ihren Gruppen die Vorrunde ausspielen. Innerhalb der Gruppen spielt jeder gegen jeden.

Die Gruppenersten der Vorrunde spielen in Halbfinale und Finale um die Plätze 1-4.

Bei Punktgleichheit um den Gruppensieg entscheidet zunächst der direkte Vergleich, danach die Tordifferenz und danach die mehr geworfenen Tore.

Sollten weniger als 24 Anmeldungen eingehen, wird der Turniermodus angepasst.

Spielplan / Länderzuordnung

GRUPPE A: Frankreich, Polen, Russland, Brasilien, Japan, Norwegen

GRUPPE B: Spanien, Slowenien, Island, Mazedonien, Tunesien, Angola

GRUPPE C: Deutschland, Kroatien, Weißrussland, Ungarn, Chile, Saudi-Arabien

GRUPPE D: Katar, Dänemark, Schweden, Ägypten, Bahrain, Argentinien

Die Länderzuordnung (nach Auslosung) sowie der Spielplan
wird nach Ende der Anmeldefrist den teilnehmenden Schulen zugesandt / zugemailt und finden Sie dann auf unserer Homepage!

Spielplan / Finalrunde

Die Gruppensieger der Vorrunde spielen in Halbfinale und Finale um die Plätze 1 – 4.

Halbfinale 1 : Sieger Gruppe A – Sieger Gruppe B
Halbfinale 2 : Sieger Gruppe C – Sieger Gruppe D

Spiel um Platz 3+4 : Verlierer Halbfinale 1 – Verlierer Halbfinale 2

Endspiel : Sieger Halbfinale 1 – Sieger Halbfinale 2

Bei unentschiedenem Ausgang der Halbfinals und der Platzierungsspiele entscheidet ein 7-Meter-Werfen mit jeweils 3 Werferinnen/Werfern (danach bis zur Entscheidung).

Internationaler Bezug

Mit der Anmeldung wird jedem Team ein Ländername der an der „großen“ WM beteiligten Nationen zugelost. Jede Schule kann sich in Projektform mit der Landeskunde „ihrer“ Nation auseinander setzen. Je kreativer, desto besser. Bisherige Gewinner waren: kreative Schaubilder, Bastelarbeiten (Sehenswürdigkeiten, Medaillen, Spielfelder, usw.), Infomappen über das Land und dessen Handballspieler – um nur einige Beispiele zu nennen.

Bei Interesse können die Mannschaften in diesem Zusammenhang eine Landesfahne ihrer Nation selbst herstellen, die beim Einmarsch von den Kindern getragen wird.

Die Ergebnisse der Projektarbeit werden während des Turniers in einer Ausstellung präsentiert und prämiert. Die Bewertung beinhaltet nicht nur Umfang sondern vor allem den Ideenreichtum der Projekte und den Arbeitsanteil der Kinder.

Sonstiges

Die Teilnahme ist für alle Teams kostenfrei (Fahrtkosten müssen selbst getragen werden).

Jedes Kind erhält eine Urkunde über die Teilnahme, die Erstplatzierten des Turniers Pokale sowie die Gewinner der Projektprämierung Geldpreise.
Daher bitten wir ALLE auch bis zur Siegerehrung anwesend zu sein – egal welche Platzierung erreicht wurde !!

Das Turnier ist bewusst zeitlich begrenzt: Lehrkräfte und Betreuer müssen keinen zusätzlichen zeitlichen Aufwand betreiben; die Kinder spielen mindestens 30 Minuten pro Team, maximal 60 Minuten (je nach Spielplan, kleine Abweichungen möglich).

Tagesablauf

8.00 Uhr Meldung bei Turnierleitung (Regieraum Kabine 4)
& Abgabe der Projekte (Foyer)
8.40 Uhr Einmarsch der Mannschaften und Begrüßung
9.00 Uhr Beginn der Vorrunde (siehe Turnierplan)
13.00 Uhr Beginn der Finalrunde (siehe Turnierplan)
13.40 Uhr Prämierung der Projektarbeiten
& Siegerehrung des Handballturniers
14.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Die hier aufgeführten Zeiten sind Richtlinien, Verschiebungen im Turnierplan sind möglich.

ăn dặm kiểu NhậtResponsive WordPress Themenhà cấp 4 nông thônthời trang trẻ emgiày cao gótshop giày nữdownload wordpress pluginsmẫu biệt thự đẹpepichouseáo sơ mi nữhouse beautiful